Alles zum Thema GmbH und Schulden

Verkaufen Sie eine verschuldete GmbH lieber als eigenes Kapital zu opfern

Sich kampflos geschlagen zu geben und sich einfach in die Insolvenz zu ergeben ist für einen Großteil aller Geschäftsführer einer GmbH ein unvorstellbarer Gedanke. Leider sind die Banken als Verbündete oftmals der erste Verbündete der bei Zahlungsproblemen das sinkende Schiff verlässt. Findet sich in dieser Situation kein Investor bleibt den Geschäftsführern schlicht nichts anderes übrig, als das eigene Vermögen in die GmbH zu investieren. Hierbei besteht keine Garantie, dass diese Maßnahme auch von Erfolg gekrönt ist. Bei diesem Geld sollte ähnlich gehandelt werden als mit Beträgen, die für das Spekulieren an der Börse verwendet werden. Diese Gelder sollten nur fließen, wenn auch der komplette Verlust im Notfall zu verschmerzen wäre. Denn im Fall einer Insolvenz kann ein Geschäftsführer nicht zum eigenen Gläubiger werden und die eingezahlten Beträge praktisch wie ein Darlehen beim Insolvenzverwalter angeben. Es ist daher ratsam sich vor diesen Investitionen sehr genau darüber zu informieren, welche Alternativen zur Insolvenz aktuell existieren.

Erfahrene Käufer verfolgen einen ganz genauen Plan

Eine der aktuell immer beliebter werdenden Optionen zur Insolvenz liegt im Verkauf der verschuldeten GmbH. Da die Käufer speziell nach diesen Angeboten Ausschau halten ist es nicht erforderlich das Unternehmen noch vor dem Verkauf zu sanieren. Dennoch muss kein Unternehmen befürchten, dass das Unternehmen einfach den Wölfen zum Fraß vorgeworfen wird. Viele Käufer haben bereits beim ersten Treffen einen ganz genauen Plan für den weiteren Verlauf im Kopf. Dieser wird den Geschäftsführern bei dieser Gelegenheit vorgestellt, damit diese einen Eindruck erhalten, was mit dem eigenen Lebenswerk nach einem Verkauf geschieht. Noch konkreter werden diese Pläne mit der Sichtung aller Unterlagen und der Überprüfung, wie hoch die Verbindlichkeiten wirklich sind. Auf dieser Grundlage wird ein individuelles Angebot erstellt und alle weiteren Vertragsverhandlungen geführt.

Der Verkauf befreit automatisch von allen Rechten und Verpflichtungen

Sich bei finanziellen Problemen zu wünschen nicht länger bereits nach dem Aufwachen zuerst an die Geschäfte zu denken, ist ein verständlicher Wunsch, welcher mit dem Verkauf ebenfalls in Erfüllung gehen kann. Zu diesem Zweck ist es sehr wichtig zu verstehen, dass der Verkauf einen endgültigen Charakter hat. Die Übernahme findet nicht nur auf dem Papier, sondern auch in der Realität statt. Damit dieser Schritt nicht dazu führt, dass der Verkauf bereut wird, ist es daher wichtig dazu bereit zu sein sich von diesem Kapitel des eigenen Lebens zu verabschieden. Das macht sowohl die Gedanken als auch den Weg frei sich neuen Aufgaben zu widmen und Pläne für die weitere berufliche Zukunft zu schmieden. Wenn Sie mehr zu Gmbh Problemen in Berlin erfahren möchten, klicken Sie den Link.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.