Elektrikern verwandeln im Nu die Lichtschalter in einen Teil des intelligenten Zuhauses

Neben der offenen Zahnpastatube löst auch ein nicht ausgeschaltetes Licht unter Paaren oder in Familien kleinere Streitigkeiten aus. Mit dem passenden Elektriker und neuen Smart Home Lichtschaltern dauert es nur wenige Sekunden, um über das Mobiltelefon das Licht einfach auszuschalten. Möglich machen dies Apps, die entweder von den Herstellern der Lichtschalter selbst oder auch anderen Anbietern zum Download angeboten werden. Obwohl die Lichtschalter frei verkäuflich sind, ist es sinnvoll den Einbau nur einem gelernten Elektriker zu überlassen. In Großstädten wie Berlin finden sich hierfür nicht nur kompetente Fachkräfte, sondern auch die Wartezeiten sind längst nicht so lange wie es in den Medien gerne dargestellt wird. Sich kurzfristig für diese Veränderungen im eigenen Zuhause zu entscheiden ist somit jederzeit eine Option.

Die passende Beleuchtung ist auch in der eigenen Abwesenheit nicht zu unterschätzen

Comfreak / Pixabay

Am Abend nach Hause zu kommen und bereits von einem hell erleuchteten Zuhause begrüßt zu werden ist nur einer der Vorteile der smarten Beleuchtung. Viele Systeme erlauben es Zeitintervalle zu programmieren, in denen sich die Lampen ganz von alleine ein- bzw. ausgeschaltet werden. Praktisch ist dies zum Beispiel am Morgen, wenn der bald eintreffende Bus oder die Bahn für diese wenigen Handgriffe keine Zeit mehr lässt. Durch das selbstständige Löschen des Lichts wird Energie gespart und die Stromrechnung ist nicht ein jährlicher Grund sich zu ärgern. Die Polizei empfiehlt die intelligente Beleuchtung auch als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme zum Schutz vor Einbrechern. Sehen diese das Licht liegt die Vermutung nahe, dass die Bewohner Zuhause sind und die Langfinger machen sich auf den Weg zum nächsten Objekt. Das die Lampen vielleicht aus dem exotischen Urlaubsziel per Internet gesteuert werden, ist von außen nicht zu erkennen.

Eine fachmännische Beratung zeigt alle Möglichkeiten der elektrischen Smart Home Systeme

Smarte Lichtschalter sind ein guter Anfang, aber noch lange nicht das alles, was ein Smart Home System heute zu bieten hat. Wer sich in Zukunft von dem Duft frisch gebrühten Kaffees wecken lassen oder direkt beim Betreten der Küche die Nachrichten sehen möchte, sollte den Elektriker als ersten Ansprechpartner wählen. Die Handwerker sind aktuell fast täglich mit dem Einbau dieser Systeme beschäftigt und teilen somit ihr Fachwissen auch sehr gerne mit den Kunden. Der Start in das intelligente Zuhause beginnt dadurch gleich mit einem soliden Fundament.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.